Konduktive Pädagogik-Blog
06.08.2020

Konduktive Pädagogik

„Nehmt das, was ich begonnen habe, nutzt es und entwickelt es weiter. Die Kinder sagen euch wie!“ (Andras Petö)

Die Pfennigparade Phoenix GmbH hat sich dieses Zitat zu Herzen genommen. Wir haben uns das Konzept der Konduktiven Förderung genommen und so weiterentwickelt, dass es zu unseren Bedürfnissen und denen der Kinder passt. Wir haben einen Ort der Bildung, der Bewegung und der Bildung geschaffen an dem uns soziale Wärme, gegenseitige Wertschätzung, Sicherheit und Unterstützung besonders wichtig ist.

Ein Ort der Begegnung

Blog-Konduktive Pädagogik-Begegnung

Ohne einander geht es nicht- miteinander kommen wir weiter.

Unser ganzes Leben spielt sich immer in Gruppen ab. Schon zu Beginn werden wir in eine Gruppe geboren und sie begleiten uns immer. So gestaltet sich auch unser Lernen, denn wir lernen voneinander, miteinander, ein Leben lang. In der Konduktiven Pädagogik gehört die Gruppe zum ganzheitlichen System.
Daher ist es auch im Kinderhaus wichtig voneinander zu profitieren. Jedes Kind bereichert unsere Gruppe durch seine individuelle Persönlichkeit, seine Stärken und Schwächen. Wir motivieren uns gegenseitig weiter zu kommen – das ist einfacher als allein, denn was Du kannst, schaffe Ich vielleicht auch. Die Erzieherinnen sind dabei stets an der Seite der Kinder um eine Unterstützung anzubieten, wenn sie nötig ist.

Wie in der Konduktiven Förderung vorgesehen profitieren wir voneinander, motivieren uns und sind uns gegenseitig Vorbilder. So begreifen wir wie Gruppen funktionieren und sind gut auf ein weiteres Leben in Gruppen vorbereitet.

Ein Ort der Bewegung

Blog-Konduktive Pädagiogik-Bewegung

Ein wesentlicher Inhalt der Konduktiven Pädagogik ist das motorische Lernen. Das wird bei uns jeden Tag umgesetzt, sowohl in geplanten, regelmäßigen Bewegungs- und Sporteinheiten als auch im Gruppenalltag.

Wir ermöglichen den Kindern durch eine interessante, vielfältige und den Bewegungsdrang fördernde Umwelt ihren Körper und seine Möglichkeiten zu begreifen und erfahren. Diese Möglichkeiten werden im gemeinsamen Spiel oder beim Tanzen und Singen mit der Gruppe entfaltet. Musik, Rhythmik und Bewegung sind ein ideales Medium für Kinder, sich mitzuteilen und Gefühle und Gedanken zu äußern. Zusammen singen wir laut oder summen ganz leise, wir tanzen wild mit dem ganzen Körper oder lassen nur unsere Finger zur Musik spielen, wir schöpfen die ganze Bandbreite an Möglichkeiten aus um optimal auf die Kinder eingehen zu können.

Immer mit dabei: die konduktiven Möbel, die in unseren Gruppenräumen und der Turnhalle zum Greifen, Stehen, Gehen, Spielen und Experimentieren anregen. Aber auch unser Garten regt zur Bewegung an.

Ein Ort der Bildung

Blog-Kondukive Pädagogik-Bildung

 

 

 

 

 

 

 

Die Bildung begleitet uns jeden Tag im Leben, wir hören nie auf zu Lernen und uns weiter zu entwickeln. Dabei helfen uns im Kinderhaus die anderen Kinder, die Fachkräfte und unsere vorbereitete Umgebung.  So können wir über uns hinaus wachsen.

Wir schaffen Räume sich weiter zu entwickeln. Dazu eignen sich die vielfältig einsetzbaren konduktiven Möbel besonders. Aber nicht nur die körperliche Entwicklung steht für uns im Vordergrund. Um sich optimal entfalten zu können werden bei uns soziale und emotionale Kompetenzen gefördert, wir setzen uns mit dem Anders- sein auseinander, aber auch mit dem Gleich sein. Gemeinsam gehen wir auf Schatzsuche und stärken die Interessen und Fähigkeiten der Kinder.

 

von Anna Wiedenmann

 

 

Blog Konduktive Pädagogik gesamt

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.